Kammermusik

Repertoire Zymbal und Flöte:

Dem Duo Willy Freivogel und Katerina Zlatnikova gewidmete Kompositionen:

Wolfgang Hildemann: Conversation II. 1972
Hermann Große-Schware: Skizzen 1972
Eva Schorr-Weiler: Moving play 1972
Dietrich von Bausznern: Zwiegespräche /Drei tunesische Impressionen/ 1973
Bert Rudolf: Slawische Melodie 1975, Theodora von Byzanz 1978
Balduin Sulzer: Miniaturen 1975
Klaus Jungh: hubba dagga 1975
Róbert Wittinger: undici assiomi op. 27 1976
Markus Lehmann: Epode WV 44 1977
Peter Sander: Sonatine 1978
Alice Samter: Rotation 1978
Herbert Baumann: Dialog 1978
Dietrich Erdmann: Jeu 1978
Paul Baudouin Michel: Un oiseau libre dans la neige 1980

Dem Duo Stephan Zilka und K. Zlatníková gewidmet:

Ladislav Kupkoviè: Sonatina 1984
Stephan Zilka: Märchen 1984
Eugen Illín: A funny dance suite 1984
Friedrich Voss: Scherzo 1986

Andere Originalkompositionen und Bearbeitungen:

Francoise Doppler: Fantasie pastorale hongroise
G. Ph. Telemann: Drei Fantasien
Anton Rejcha: Thema mit Variationen
Leo¹ Janáèek: Gute Nacht
Bohuslav Martinù: Divertimento
Albert Pek: Sonatina 1956
Marek Kopelent: Canto intimo 1967
Miklos Kocsár: Repliche 1971
Karlheinz Stockhausen: Tierkreis 1975
Peter Michael Braun: Spuren
Gerhard Braun: Nachtstücke 1975

KONZERT ZYMBAL UND FLÖTE
Programmvorschlag:

Dezidér Kardo¹: Slowakische Impressionen
Dietrich Erdmann: Jeu (1978)
Karlheinz Stockhausen: Tierkreis (1975)
Katerina Zlatníková: Erinnerung an die Mutter (1989) für Cymbal solo
Johannes Brahms: Ungarische Tänze
- Pause -
Eugen Illin: A funny dance suite (1984) Ragtime, Waltz, Charleston
Markus Lehmann: Epode (1980)
Stephan Zilka: Märchen (1984) Montag bis Samstag
Nr. 2, 6, 7, 8, dem Duo gewidmet.

 

Zymbal und Harfe:
Katerina Zlatníková: Prager Gärten 1997
Václav Kuèera: Mimesis 1997
und weitere Kompositionen für Hackbrett und Harfe

KONZERT CYMBAL UND HARFE
Programmvorschlag:

1. Altungarische Tänze
2. Carlo Monza: Hackbrettsonate C-Dur
3. Albert Pek: Sonett (1957) Ein altes Lied Cymbal solo
4. Markus Lehmann: Anathesis u. Dithyrambus (1980) Cymbal solo
5. Michail Mchedolov: Paganini - Variationen für Harfe
- Pause -
6. Pietro Beretti: Hackbrettsonate G-Dur
7. Herbert Baumann: Sonata serena
8. Katerina Zlatníková: Prager Gärten (1998)
9. Václav Kuèera: Mimesis (1997)

 

KONZERT CYMBAL UND KLAVIER
Programmvorschlag: mit Tibor Dimeth, Klavier

1. Angelo Conti: Hackbrettsonate G-Dur
2. Albert Pek: Ein altes Lied, Sonett Cymbal solo
3. Harua Asakawa: Capriccio (1975)
4. Igor Strawinsky: Walzer und Polka
5. Katerina Zlatníková: Erinnerung an die Mutter (1989)
- Pause -
6. Antonín Dvoøák: Zwei Romantische Stücke op.75
7. Franz Liszt: Au bord d'une source, Les jeux d'eaux à la villa d'Este (Klavier solo)
8. Johannes Brahms : Ungarische Tänze

Wir wollen mit dieser ungewöhnlichen Kombination des in Deutschland weniger bekannten Cymbals mit Klavier zum ersten Mal nicht nur schöne interessante Originalkompositionen vortragen, sondern auch das Cymbal als ein melodisches Instrument vorstellen, statt Geige oder Bratsche, in bekannten klassischen und romantischen Kompositionen (Nr. 6 und 8), die dem Charakter des Instrumentes entsprechen.
Tibor Dimeth, geboren in Budapest, studierte dort am Béla-Bartók-Konservatorium und schloß sein Studium an der Franz-Liszt-Akademie für Musik mit Konzertexamen und Auszeichnung ab.
Bereits während des Studiums gab er Konzerte in Ungarn, seit 1979 auch im Ausland, sowohl als Solist als auch mit Orchester.
Seit 1980 lebt er in Stuttgart. Sein Repertoire umfaßt die große Klavierliteratur von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Schumann, Debussy, Ravel, Rachmaninoff und Bartók.
Besondere Aufmerksamkeit erregte er als Interpret virtuoser Klaviermusik, insbesonders bei der Wiedergabe der Werke von Franz Liszt.

 

Zymbal im Ensemble:
Igor Stravinsky: Ragtime, Renard
Zoltán Kodály: Kallai kettós 1951 / mit Chor /
Marek Kopelent: Stilleben 1968
György Kurtág: Négy Capriccio op. 9 / mit Sopran /
Pierre Boulez: Eclat
Dimitri Terzakis: Liturgia profana für Psaltis, Chor u. Ensemble Nomoi 1977
Paul Engel: Ohne Wiederkehr 1977
Roman Z. Novák: Co sa stalo práve - Sag, was geshah´ (Kantate nach mährischen Volksliedern)


Kammermusik mit Zymbal:

Jarmil Burghauser: Possibilitá 1965 Cimbal, Klarinette, Schlagzeug
Daniel Kaiser: D' aprés 1971 Z., Xylorimba, 2 Klaviere
John van Buren: Equästrian 1975 Baß, Z., Violoncello
Jiøí Matys: Vier Kompositionen für Cymbal und Trompete
Dimitri Terzakis: Sapfó - Fragmente Sopran u. Z.
Jaqueline Binns: Tarantella, The monn's funeral Stimme u. Z.
H. M. Wette: Quintett 1982 für Panflöte,Viol.,Zymb.,Klav.,Kontrab.
Albert Pek : Trio 1958 für Cymbal u. 2 Gitarren

Katerina Zlatniková gewidmet:

Milo¹ ©tìdroò: Stomp 1968 Zymbal u. Trompete
Pavel Palkovský: Dialog 1970 Zymbal u. Horn
Marek Kopelent: «ukáta 1975 Zymbal, Cembalo, Harfe
Gerhard Kaufmann: Drei Stücke 1975 Z., Becken, Orgel
Markus Lehmann: Gesänge des Lebens und der Liebe für Sopran u.Z. 1989


Cymbal und Violine
:
György Kurtág: Acht Duos op. 4 1960-61
György Kurtág: Erinnerungen an einen Winterabend op. 8, mit Sopran
Sláva Vorlová: Zigeunerlieder 1963
László Dubrovay: Magisches Quadrat 1975
Peter Sander: Four Mikrodots 1979
László Sáry: Quartetto für Flöte, Violine, Cimbal, Sopran
Katerina Zlatníková gewidmet:
Marek Kopelent: Musique piquante 1971
Alice Samter: Essay 1977
Katerina Zlatníková und Jenny Abel gewidmet:
Jarmil Burghauser: Tesknice II. ( Gedenken und Gelübde ) 1989
Tomas Luzian: Dialoge 1989
Daniel Bro¾ák: Giocco 1989
Katerina Zlatníková und Anna Veverkova gewidmet:
Hanu¹ Bartoò: Aliens musikalische Eindrücke vom Besuch der Erde, 2005
1. Eindrücke aus dem Volksmusik-Festival, 2. Valse triste, 3. Was er im Touristenkonzert gehört hat
4. Er versucht zu tanzen, hat aber abweichende Zahl der Gliedmaßen 5. Wie er zu Hause ein irdisches Schlaflied singen wird
Otfried Büsing: Scena concertante, 2007 1. Entrée, 2. Toccata, 3. Nachklang

KONZERT CYMBAL UND VIOLINE
Programmvorschlag:

1. Katerina Zlatníková : Melancholie 2002 für Violine und Zymbal
2. György Kurtág: Acht duos op.4, 1960-61 Violino, Zimbalo ungherese
3. Hans-Martin Linde: Zwischen den Zeiten (drei Stücke für Zymbal), 2006
Notturno 1 (once upon a time.), Notturno 2 (mit einem Hauch von Dufay) Notturno 3
4. Hanu¹ Bartoò: Aliens musikalische Eindrücke vom Besuch der Erde für Violine und Zymbal, 2005
1. Eindrücke aus dem Volksmusik-Festival,
2. Valse triste, 3. Was er im Touristenkonzert gehört hat
4. Er versucht zu tanzen, hat aber abweichende Zahl der Gliedmaßen
5. Wie er zu Hause ein irdisches Schlaflied singen wird

5. Otfried Büsing: Scena concertante für Violine und Cymbal, 2007 1. Entrée, 2. Toccata, 3. Nachklang
6. Marek Kopelent: Musique piquante für Violine und Zymbal, 1971

nach oben